Deckbedingung 

Deck- und Geschäftsbedingungen des Gestüt Springfires
Alle Stuteneigentümer, die unsere aufgestellten Hengste zur Bedeckung Ihrer Stuten in Anspruch nehmen, erkennen folgende Bedingungen an:
1. Allgemeines:
Deckhengste - Deckgeld:
        Riedeland's Nevado -     Decktaxe      a.Anfrage
               Riedeland's Orpheus -   Decktaxe a. Anfrage
                                                                               
Leemkuil´s Ikor - Decktaxe a. Anfrage 

 

Pensionsgebühr:
·         Ponystuten ohne Fohlen - a. Anfrage
·         Ponystuten mit Fohlen -   a. Anfrage
Das Deckgeld ist vor den ersten Sprung in bar zu entrichten. Die Zahlung berechtigt zur Inanspruchnahme des Hengstes innerhalb der Deckzeit vom 01.01. bis zum 30.06. eines Jahres. Der Deckschein wird grundsätzlich erst nach Eingang des Deckgeldes ausgehändigt. Den Zeitpunkt der Bedeckung bestimmt der Hengsthalter. Ist ein Hengst im Laufe der Saison nicht in der Lage die Stute nachzudecken, kann der Züchter auf einen anderen Hengst der Station ausweichen. Ist keine Ersatzhengst vorhanden, wird dem Züchter eine Nachbedeckung im kommenden Deckjahr ermöglicht für die halbe Decktaxe. Zur Bedeckung ist der Verbandsdeckschein vorzulegen bzw. bei Jungstuten eine Kopie des Abstammungsnachweises.
2. Deckhygiene
Äußerste Hygiene ist Grundlage einer erfolgreichen Bedeckung. Eine Tupferprobe nicht älter als 21 Tage ist für alle Stuten auch mit Fohlen bei Fuss erforderlich . Nach einmaligen Umrossen oder nicht aufnehmen der Stute auch mit Fohlen bei Fuss ist eine erneute Tupferprobe nötig.
3. Haftung
Der Hengsthalter haftet nur für Schäden, die durch Ihn oder einen anderen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Die Haftungsbegrenzung umfasst alle Schäden, die während der Einstellung der Stute, insbesondere bei der Zuführung der Stuten zu den Hengsten, entstehen können. Für Schäden, die durch Dritte verursacht worden sind, haftet der Hengsthalter nicht.
4. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist der Sitz des Hengsthalters. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung ist ausschließlicher Gerichtsstand, soweit der Züchter Vollkaufmann ist, der Sitz des Hengsthalters.
 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!